Herzlich Willkommen bei der evangelischen Apostelkirchengemeinde Bonn

www.apostelkirche-bonn.de ist Wegweiser, Veranstaltungskalender und lebendiges Abbild der Bonner Apostelkirchengemeinde in den Stadtteilen Tannenbusch und Dransdorf. 


Konfirmation

Im Gottesdienst am 12. Juni wurden 15 Jugendliche der Gemeinde konfirmiert.

Wir gratulieren ganz herzlich und w├╝nschen Gottes Segen!


Frohe Pfingsten - w├╝nscht Ihnen Ihre Ev. Apostelkirchengemeinde!

Erneut ber├╝hrst, bewegst du mich,

ein Wort von dir, dein Geist in mir,

dein Trost in jedem Klagelied

bringt Licht in meine Tage.

Du gibst uns Mut, wir gehen los,

du machst uns leicht auf Erden,

wir sind von dir, du bist in uns,

in unserm Sein und Werden.

Janne Mark/Lothar Veit


Pfarrstellensituation ab Juni 2023

Auf der Gemeindeversammlung am 8.Mai informierte Pfr. Martin Hentschel ├╝ber die Pfarrstellensituation ab dem 1. Juni 2023. Dann beginnt das Sabbatjahr von Pfr. Martin Hentschel und die Gemeinde erh├Ąlt eine Vertretung f├╝r die volle Pfarrstelle. Ab dem 1. Juni 2024 ist die Stelle vakant, da Pfr. Martin Hentschel dann in den Ruhestand auf Antrag mit 63 Jahren geht. Die Pfarrstelle kann dann allerdings nicht wieder mit 100% besetzt werden, weil die Gemeinde zu wenig Gemeindeglieder hat (im Jahr 2024 ca. 2000).

 

Hinzu kommt, dass zur Zeit im Kirchenkreis Bonn ein Pfarrstellenrahmenkonzept erarbeitet wird. Bis zum Jahr 2030 muss der Kirchenkreis Bonn von den jetzt 24 Pfarrstellen zehn streichen. Das bedeutet f├╝r unsere Gemeinde, dass sp├Ątestens ab 2030 nur noch eine halbe Pfarrstelle zur Verf├╝gung steht. Im November diesen Jahres wird das Pfarrstellenrahmenkonzept von der Kreissynode, in der alle Gemeinden vertreten sind, beschlossen. Bis dahin sind die Presbyterien und Gemeindeglieder aufgerufen, sich Gedanken zu machen ├╝ber die zuk├╝nftige Struktur des Kirchenkreises und ihrer eigenen Gemeinde.

 

Damit Ihre W├╝nsche und Ihre Ideen in die ├ťberlegungen einbezogen werden k├Ânnen, bitten wir um Ihre R├╝ckmeldung: Was w├╝nschen Sie sich f├╝r unsere Gemeinde im Blick auf die Verringerung des Umfanges der Pfarrstelle? Wie w├╝nschen Sie sich den zuk├╝nftigen Dienst des Pfarrers bzw. der Pfarrerin in unserer Gemeinde? Schreiben Sie unserer Presbyterin Julia Rabus: Julia.Rabus@ekir.de


Osterfr├╝hst├╝ck im Garten


Frohe und gesegnete Ostern!

"Der Herr ist auferstanden - er ist wahrhaftig auferstanden."
Mit dem alten Ruf am Ostermorgen w├╝nsche ich Ihnen ein gesegnetes Osterfest!

Das Oster-Evangelium des Markus, das in diesem Jahr gelesen wird, endet damit, dass die Frauen, die das Grab leer vorfinden, sich entsetzen und die Sprache verlieren.
Da ist Leere und kein Jubel.
Ein Evangelium, das in diesem Jahr in die Sprachlosigkeit und Fassungslosigkeit "einstimmt" angesichts des Krieges in der Ukraine.
Die Frauen sollen weiter gehen; sie m├╝ssen weitergehen, um Jesus zu finden, der sich von ihnen finden l├Ąsst und dann doch ihre Leere mit Leben f├╝llt.

Mit dieser leisen, stillen, kleine Hoffnung, dass die Leere gef├╝llt und Sprachlosigkeit verwandelt wird in Jubel
gr├╝├čt Sie ganz herzlich

Ihr Pfr. Martin Hentschel


Friedensgebet

Im Rahmen der Passionsandachten beten wir f├╝r den Frieden in der Ukraine. Donnerstags 19.00 Uhr im Gemeindehaus, Lievelingsweg 162a.

Gemeinsam mit vielen christlichen Gruppen und Kirchengemeinden in ganz Deutschland folgen wir damit einem Aufruf der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK). Mehr...


Ordination von Dr. Thorsten Kim Schreiweis

In einem feierlichen Gottesdienst am 13. Februar wurde Dr. Thorsten Kim Schreiweis (2.v.l) von Superintendent Dietmar Pistorius (1.v.l.) ordiniert und zum Pr├Ądikanten berufen. Mit der Ordination verbunden ist die Beauftragung zur ├Âffentlichen Verk├╝ndigung des Wortes Gottes, zum Feiern den Abendmahls und zur Taufe.


Lasst niemanden zur├╝ck

Wenn es d├Ąmmrig geworden ist, wird dieser Satz auf unseren Kirchturm projiziert. Dazu:

ÔÇ×Wie einen Einheimischen sollt ihr den Fremden ansehen und ihn lieben wie euch selbst.ÔÇť Eine Kurzfassung der Verse aus 3. Mose 19,33f.

Damit soll an die Menschen erinnert werden, die aktuell auf der Flucht sind und einen sicheren Aufenthaltsort suchen.

Es ist eine Aktion in Zusammenarbeit mit D├╝nenf├╝chse Tannenbusch e.V. und Seebr├╝cke Bonn.


Ein gutes und gesegnetes Neues Jahr!

Jesus Christus spricht:

"Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen."

Johannes 6,37 - Jahreslosung 2022

 

Gottes Einladung zum Leben, die im Wort Jesu ausgesprochen und gelebt wurde, hat viele Dimensionen. 
Das Feiern des Abendmahles, das H├Âren auf das Wort Gottes, die Gemeinschaft in der Gemeinde, die Hilfe und die Heimat, die hier gefunden werden k├Ânnen, die seelsorgerliche Begleitung, 
aber auch das Eintreten f├╝r die Menschen, die abgewiesen und zur├╝ckgesto├čen werden, sind Dimensionen der ÔÇ×Willkommenskultur GottesÔÇť. (M.H.) 


Frohe und gesegnete Weihnachten!


Angebote f├╝r Kinder, Jugendliche und Familien im Advent


├ľkumenische Gottesdienste

Am Bu├č- und Bettag feiern wir einen ├Âkumenischen Gottesdienst mit der kath. Kirchengemeinde St.Thomas Morus und der ev. Johanniskirchengemeinde.

Am Ewigkeitssonntag gedenken wir der Verstorbenen in einem ├Âkumenischen Gottesdienst in der Kapelle auf dem Nordfriedhof gemeinsam mit der kath. Kirchengemeinde St.Thomas Morus und der ev. Lukaskirchengemeinde.

Kinder- und Familienfest zu St. Martin

Am Martinstag, den 11.11.2021, haben wir mit vielen Familien aus dem Kindergarten und aus der Gemeinde zusammen St. Martin gefeiert.

St. Martin ritt auf einem kleinen Steckenpferd und mit Fackel voran. Zun├Ąchst f├╝hrte er den Laternenumzug zum Lotte-Lemke-Haus, dessen Bewohner*innen sich ├╝ber den spontanen Besuch im Garten sehr gefreut haben. Von dort sind wir singend durch die D├╝ne zum Lagerfeuer im Gemeindegarten gezogen. Nach einem Martinsspiel beim gemeinsamen Singen des Liedes "St. Martin ritt durch Schnee und Wind", durften alle Kinder ein Stockbrot backen und konnten sich alle mit W├╝rstchen im Br├Âtchen und mit einem Hei├čgetr├Ąnk st├Ąrken. 

Zum Schluss waren sich alle einig: Das war ein sehr sch├Ânes Fest! Das wollen wir im n├Ąchsten Jahr gerne wiederholen.


SWINGING RAINBOW meets MARCUS SCHINKEL TRIO

Am Sonntag, dem 7. November soll nun endlich das schon lange geplante Konzert des Jazz- und Gospelchores Swinging Rainbow mit dem Marcus Schinkel Trio stattfinden. Beginn 19.00 Uhr, Eintritt 15 Euro. Karten k├Ânnen bestellt werden ├╝ber tickets@swinging-rainbow-bonn.de 

Mehr zu Marcus Schinkel finden Sie hier.

Ein zweites Konzert mit Swinging Rainbow (ohne Marcus Schinkel Trio) findet statt am Dienstag, 9. Nov. um 19.30 Uhr in St. Bernhard, Bonn-Auerberg, Eupener Str. 26. Eintritt frei - Spende erbeten.

F├╝r beide Konzerte gilt die 3G-Regel.


Ausstellung "Grenzerfahrungen"

Die Ausstellung "Grenzerfahrungen" - gestaltet in einer Kooperation von PRO ASYL, der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft f├╝r Kriegsdienstverweigerung und Frieden (EAK) und der internationale katholische Friedensbewegung pax christi - zeigt die Funktionsweise der Politik der Abschottung und Aufr├╝stung an den europ├Ąischen Au├čengrenzen, sowie die Folgen f├╝r gefl├╝chtete Menschen auf. Zugleich stellt sie die Frage, wie unsere Gesellschaft aussehen soll und ruft auf, eine offene, humane und demokratische Gesellschaft zu gestalten.

 

Die Ausstellung ist bis Ende Oktober im Foyer des Gemeindezentrums, Lievelingsweg 162b, zu sehen. Ge├Âffnet immer Sonntags von 11.30 - 12.30 Uhr und mit Terminvereinbarung: m.hentschel@apostelkirche-bonn.de

 

 

Charlotte Wei├č von Sey-Eye e.V. berichtet ├╝ber die Seenotrettung im Mittelmeer.

Feierliche Einf├╝hrung der neugew├Ąhlten Presbyter:innen

Im Gottesdienst am 27. Juni wurden Julia Rabus, Kristina Reimer, Thorsten Kim Schreiweis und Matthias Zamani in ihr Amt eingef├╝hrt. Dabei best├Ątigten sie ihr Gel├╝bde, das sie bereits nach der Wahl im M├Ąrz abgegeben hatten und damit ihr Amt angetreten hatten.

Vorher wurden die ausgeschiedenen Presbyter:innen Marie-Luise B├Âhm, Angelika Grigas, Viktor Hell und Bettina Mehr-Kaus mit gro├čen Dank verabschiedet.


Ab Sonntag, 13. Juni, wieder Pr├Ąsenzgottesdienste

Das Presbyterium unserer Gemeinde hat in seiner Sitzung am donnerstagabend beschlossen, dass ab dem 13. Juni wieder Pr├Ąsenzsgottesdienste gefeiert werden. Es gelten die bekannten Schutzma├čnahmen: Abstand, Handhygiene, Maskenpflicht, kein Gemeindegesang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In der Regel reichen die 30 m├Âglichen Pl├Ątze in der Kirche aus. Die Teilnahme am Gottesdienste online per zoom ist weiterhin m├Âglich. Hier geht es zur Teilnahme.


Gospelchor probt wieder pr├Ąsent

Endlich wieder den Chor h├Âren. Darauf haben die S├Ąngerinnen und S├Ąnger mit ihrer Leiterin Liane Pleuser lange gewartet. Nun sind Proben im Freien wieder m├Âglich.


Neue Konfirmandengruppe hat begonnen

Eigentlich war der Start schon viel fr├╝her vorgesehen. Doch nun k├Ânnen sich die 15 Jugendlichen wenigstens schonmal drau├čen treffen.


├ľkumenisches Pfingstfeuer

Dieses Jahr fiel alles etwas kleiner aus - coronabedingt. Aber alle 30 Teilnehmenden freuten sich, dass ein ├Âkumenischer Gottesdienst wieder m├Âglich war.


Gottesdienste zu Pfingsten open air

Das Presbyterium unserer Gemeinde hat in seiner Sitzung am 6. Mai beschlossen:
Unsere Gottesdienste werden weiterhin nicht als Pr├Ąsenzgottesdienste gefeiert sondern online per zoom videokonferenz.
Zu Pfingsten soll es zwei Ausnahmen geben:
1) Das ├Âkumenische Pfingstfeuer, am Samstag, dem 22. Mai, um 19.00 Uhr, feiern wir als Pr├Ąsenzgottesdienst; auch bei schlechtem Wetter; allerdings ohne das anschlie├čende gem├╝tliche Beisammensein. Das Feuer wird in diesem Jahr im Garten hinter dem Gemeindehaus entz├╝ndet.
2) Der Gottesdienst an Pfingstmontag findet ebenfalls drau├čen im Garten hinter dem Gemeindehaus statt. Aber nur bei gutem Wetter. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche statt. Allerdings nicht als Pr├Ąsenzgottesdienst. Wir informieren kurzfristig.
Anmeldungen zu beiden Gottesdiensten sind nicht erforderlich.
Beide Gottesdienste k├Ânnen auch online mitgefeiert werden.


2. NachtAktiv-Workshop-Abend

2. Workshop-Abend zum Thema "Vorurteile und Argumente gegen Rassismus und rechte Parolen" 
Montag, 17.05.2021 - 19:30-22:00 Uhr

Am 04. Mai 2021 haben wir mit einem neuen gesellschaftsrelevanten und kontrovers diskutierbaren Thema begonnen: "Ern├Ąhrung" - aus verschiedenen Perspektiven und mit vielen Fragen.
Jana Riedel hat f├╝r uns zum Thema Veganismus referiert, was uns alle sehr zu denken gegeben hat.

Zu allen NachtAktiv-Veranstaltungen sind stets alle Interessierte herzlich eingeladen und k├Ânnen gerne eigene Themen, Fragen und Aktionsideen einbringen.

Wer bei NachtAktiv (via Zoom) teilnehmen m├Âchte, kann sich gerne bei Christina Jan├čen-Karisch (Handy: 015754435832 oder per E-Mail: c.janssen@apostelkirche-bonn.de) anmelden und die Zoom-Zugangsdaten erfragen. 

Weitere Informationen


Superintendent Dietmar Pistorius predigte in der Apostelkirche

Eigentlich wollte Pfr. Dietmar Pistorius schon im M├Ąrz des vergangenen Jahres als neuer Superintendent bei uns im Gottesdienst seinen "Einstand" geben. Doch daraus wurde aufgrund des ersten Lockdowns nichts. Nun wollte er den Besuch aber nicht l├Ąnger hinausschieben, auch wenn der Gottesdienst nur online stattfinden konnte. 

 

In seiner Predigt ├╝ber einen Text des Propheten Ezechiel ("Wehe den Hirten, die sich selbst weiden..." Kapitel 34) zog Superintendent Dietmar Pistorius Parallelen vom Amts- und Machtmissbrauch von damals in die aktuelle Situation.

Aber: "Gerade weil wir in dieser Welt leben und sie gestalten als Menschen mit Schw├Ąchen und Fehlern, brauchen wir das prophetische Amt, brauchen wir Menschen, die mahnen, den Finger in die Wunde legen, Probleme beim Namen nennen. Wir brauchen sie vielleicht heute weniger als charismatische F├╝hrer denn als Menschen, die den politischen Diskurs unter uns f├╝hren. Darin sehe ich auch eine Aufgabe f├╝r uns Christenmenschen heute."

Die ganze Predigt finden Sie hier.


Frohe und gesegnete Ostern!

Auch wenn wir nicht gemeinsam in der Kirche Ostern feiern konnten, so waren wir doch online miteinander verbunden und konnten uns zu Ostern gr├╝├čen und zuwinken.

Hier k├Ânnen Sie die Osterpredigt von Pfr. Martin Hentschel nachlesen.

Am Ostermontag haben wir einen Gottesdienst f├╝r Gro├če und Kleine gefeiert.

Zwar gab es kein Fr├╝hst├╝ck im Gemeindehaus, aber daf├╝r konnten sich die Gro├čen und die Kleinen am Gottesdienst online beteiligen; z.B. eine Kerze malen und "anz├╝nden".
Die Ostergeschichte wurde mit Hilfe von "Wendesteinen" erz├Ąhlt - sie konnten veranschaulichen, was wir an Ostern feiern: das Fest der gro├čen Verwandlung - aus Tod wird Leben.

Alle Kinder und Familien sind in der zweiten Osterferienwoche herzlich eingeladen zu einer etwas anderen Ostersuche in unserem Gemeindegarten - weitere Informationen gibt's hier.

 

 


NachtAktiv-Aktion am Kirchturm

Auch am Internationalen Tag gegen Rassismus haben wir die gro├če wei├če Wand unseres Kirchturms wieder als Projektionsfl├Ąche genutzt, um ein Zeichen gegen Rassismus zu senden.



In seiner Ausgabe von Samstag/Sonntag, 20./21.02.2021 hat der Bonner General Anzeiger ├╝ber unsere Aktion berichtet: den Artikel gibt's hier auch online.
Und hier gibt's noch einen aktuellen Bericht zu unseren Treffen, Diskussionen und Planungen der letzten Monate und weitere Informationen, Fotos und Berichte.

Wir freuen uns, wenn sich uns weitere Menschen (aus der Gemeinde) anschlie├čen! :-)

Jede*r ist herzlich eingeladen...


Endlich wieder Kinderkirche

Am Samstag, 27.02.2021 haben wir endlich wieder zusammen Kindergottesdienst gefeiert - allerdings zum ersten mal online.

Das hie├č f├╝r uns:
Gewohntes ungewohnt am Laptop, Handy oder Tablet zu verfolgen.
Gemeinsam zu singen ohne sich gegenseitig zu h├Âren.

Das Kiki-Team sa├č den Kindern dabei so "gegen├╝ber" :)

 

Wer mehr erfahren m├Âchte, was wir bei der ersten Online-Kiki zum Thema "Freundschaft" gemacht haben, kann hier weiterlesen.

Es hat viel Spa├č gemacht - wir freuen uns schon auf's n├Ąchste Mal!


Neue Paramente f├╝r den Andachtsraum im Gemeindehaus

Unsere K├╝sterin, Evelyn Allen, hat f├╝r den Altar und die Kanzel zwei neue Paramente erstellt f├╝r die Passionszeit (liturgische Farbe violett). Der Altar und die Kanzel sowie das Taufbecken und die Buntglasfenster stammen aus der Epiphanias-Kirche, die 2014 verkauft und abgerissen wurde.


Mitarbeit in der Gemeinde f├╝r einige Zeit

Liebe Gemeindeglieder der Apostelkirchengemeinde!

F├╝r einige Zeit werde ich bei Ihnen in der Gemeinde als Pfarrer mitarbeiten. Ich bin Udo Schwenk-Bressler, war viele Jahre Pfarrer der Auferstehungskirchengemeinde in Bonn und hatte danach f├╝r jeweils ein Jahr Dienstauftr├Ąge in der Kirchengemeinde Vorgebirge und in Overath.

Nach einer l├Ąngeren Zeit der Krankheit bin ich derzeit in der Phase der Wiedereingliederung. Ich bin Ihrer Gemeinde zugewiesen, bis meine Dienstf├Ąhigkeit wieder vollst├Ąndig hergestellt ist. Trotz Abstandsregeln und aller damit zur Zeit verbundenen Einschr├Ąnkungen: Ich freue mich auf gute Kontakte und gelingende Begegnungen mit Ihnen!


Aktuelle Informationen zu NachtAktiv

- Wir ├╝berlegen nachts, wie wir aktiv werden k├Ânnen.



Leider k├Ânnen wir uns auf Grund der aktuellen Corona-Situation vorerst nicht mehr vor Ort im Kleinen Saal der Gemeinde treffen. Daher treffen wir uns aktuell via Zoom.

Wer Interesse hat einzusteigen und mit uns thematisch zu diskutieren und aktiv zu werden, melde sich gerne bei Christina Jan├čen-Karisch (Handy: 015754435832 oder per E-Mail: c.janssen@apostelkirche-bonn.de). 

Jede*r ist herzlich eingeladen...

Weitere Informationen


Kreativtage in den Herbstferien

16 Kinder und ein engagiertes Team haben in der zweiten Herbstferienwoche das Haus auf der Gemeindewiese neu gestaltet und erweitert.

Eine Woche lang hie├č es t├Ąglich zwischen 9 und 15 Uhr: Planen, Skizzieren, Streichen, Lackieren, S├Ągen, Feilen, Bohren und Schrauben. Dazwischen gab es wieder leckere Verpflegung von unserer K├╝chenfee Lilly (Danke!!!) und viel Spiel und Spa├č mit Spielen in der Gruppe oder am Kicker (danke f├╝r's Aufbauen und Instandsetzen @ Martin Hentschel) und bei kleineren Kreativangeboten. Am letzten Tag konnten wir auf unser buntes Werk ansto├čen, das nun alle in unserer Gemeinde "Herzlich Willkommen" hei├čt und auf dessen Zaun man jetzt auch sitzen kann.

Mit bestem Dank an Conni, Ariane, Lea und Lilly f├╝r Eure Zeit, Kreativit├Ąt und (Farben-)Freude und an Masha und Holger Pucek f├╝r Eure tatkr├Ąftige und handwerkliche Unterst├╝tzung! Ohne Euch w├Ąre das Programm so nicht m├Âglich gewesen!!


Waren aus fairem Handel - Verkauf nach dem Gottesdienst

In allen Superm├Ąrkten gibt es mittlerweile fair gehandelte Waren. Doch die Palette dieser fair gehandelten Produkte ist wesentlich gr├Â├čer. Ab dem Erntedankfest am 4. Oktober ist der Eine-Welt-Stand der Apostelkirchengemeinde nach jedem Gottesdienst ge├Âffnet.

 

ÔÇ×Fair gehandeltÔÇť bedeutet: Diejenigen, die den Kaffee oder den Reis anbauen oder verarbeiten, diejenigen, die die K├Ârbe flechten oder die Baumwolle pfl├╝cken, bekommen f├╝r ihre Arbeit einen fairen Lohn. Also soviel, dass sie damit ihre Familie ern├Ąhren k├Ânnen und ihre Kinder zur Schule schicken k├Ânnen. Dadurch sind diese Produkte allerdings teurer.  Der Kauf fair gehandelter Waren ist so ein kleiner Beitrag f├╝r eine gerechtere Welt. Leben braucht Gerechtigkeit.

 

Wer bei dem Stand mithelfen m├Âchte, der melde sich bitte bei Pfr. i.R. Gerhard Brose (Telefon: 42280961)


"FAIRen Dank!" - Erntedankgottesdienste

"Das ist ungerecht!" So war die einhellige Meinung der Kinder. Wenn der Bauer, der soviel Arbeit damit hat, seine Kakao Bohnen anzubauen, am wenigsten bekommt. Wie wir alle dazu beitragen k├Ânnen, dass es fairer - gerechter gehen kann, das wurde im Erntedankgottesdienst, der u.a. vom KinderKirchen-Team vorbereitet wurde, deutlich.


Konfirmation und Taufe

Am Sonntag, dem 27.09. wurden aus unserer Gemeinde acht Jugendliche konfirmiert und einer getauft. Wir gratulieren ganz herzlich und w├╝nschen Gottes Segen! 


Neue Veranstaltungsreihe !NachtAktiv!



 - Wir ├╝berlegen nachts, wie wir aktiv werden k├Ânnen.


Unter diesem Motto wollen wir - eine (bisher) kleine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener aus unserer Gemeinde - uns an jedem ersten Dienstagabend im Monat treffen, um uns ├╝ber aktuelle und gesellschaftsrelevante Themen auszutauschen, gemeinsam Neues dazu zu lernen und zu ├╝berlegen, wie wir etwas ver├Ąndern k├Ânnen.
Erstes Thema: RASSISMUS

Jede*r ist herzlich eingeladen...

Weitere Informationen


Jugend-Kanutour auf der Sieg

14 Jugendliche und junge Erwachsene waren zusammen mit Jugendleiterin Christina Anfang Juli einen Tag lang mit Kanus auf der Sieg unterwegs - mit viel Spa├č auf und im Wasser!


Sommerferien 2020 in der "APO"

Mit Abstand das beste Programm:

In der ersten Woche der Sommerferien haben 16 Kinder, 4 Teamer*innen, eine K├╝chenfee und Leiterin Christina Jan├čen-Karisch ein buntes Ferienprogramm erlebt. In zwei festen Bezugsgruppen haben wir Kinderyoga (zusammen mit Susan von susan-bonn.de), eine Kinderolympiade mit sieben lustigen Disziplinen und viele Spiele gemacht; wir haben den Ziegenhof in R├Âsberg besucht, Teller bemalt, kleine Insektenhotels gebaut und die Kirche mit Pfarrer Martin Hentschel erkundet. Zum Abschluss haben wir gemeinsam Kindergottesdienst vor der Apostelkirche gefeiert.

Mit bestem Dank an Alida, Ariane, Kiki, Nils, K├╝chenfee Lilly - mit Abstand das beste Team! :-)


Sitz- und Spielh├╝gel wird gerne genutzt

Im hinteren Bereich des Gemeindegartens wird der Sitz- und Spielh├╝gel inzwischen gerne von den Kindern, die am Ferienprogramm teilnehmen, und vom Gospelchor, der hier im Freien probt, genutzt. Auch Bienen finden hier reichlich Nahrung.  

Nach den Sommerferien wollen hier im Freien vermehrt Gottesdienste feiern. Z.B. den Konfirmationsgottesdienst am 27.09. oder das Erntedankfest am 04.10. - Wenn das Wetter es zul├Ąsst.


Innenansichten des modernisierten Gemeindezentrums

Gro├čer Saal

mehr Innenansichten

Diese Woche

Mi., 16.00 Uhr

Bl├Ąserkreis

mehr...

So., 10.30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

Pfarrer Martin Hentschel

F├╝r alle Gottesdienste gilt Maskenpflicht.

 

Die Teilnahme an allen Gottesdiensten ist per zoom Konferenz online m├Âglich:

Meeting ID: 282 136 7861
Kenncode: 240561 

so geht┬┤s...

Aktuell

Gottesdienste und Andachten der n├Ąchsten Wochen

Ausblick

KInderKIrche

11. Juni - Sommerpause - 27. August - 24. September
jeweils von 10:30-12:30 Uhr

Baustandsberichte


Friedensgebet

Du hast Gedanken des Friedens.

So sagt es die Bibel. (Jeremia 29,11)

Aber jetzt ist Krieg.

In der Ukraine. Von Russland angegriffen.

Und wir haben Angst.

Wo gibt es Halt?

Wir kommen zu dir und bitten dich, Gott:

Pflanz deine Gedanken des Friedens ein

in die K├Âpfe der M├Ąchtigen.

In die Herzen derer, die weiter um Frieden verhandeln.

Steh denen bei, die in Angst vor Bomben leben

und ihre Toten beklagen.

Gib Hoffnung und Zukunft.

Und klaren Verstand.

Damit die Waffen wieder schweigen.

Damit Friede sich ausbreitet.

Dort in der Ukraine.

Und hier bei uns.

Amen.


Logo des Kirchenkreises Bonn

Finden Sie weitere Angebote und Informationen auf der Seite unseres Kirchenkreises unter
www.bonn-evangelisch.de

f├╝r junge Erwachsene: frei-bonn.de