Stand Juni 2019

 

Die Arbeiten am 1. Bauabschnitt (Kinder- und Jugendtreff mit B├╝ros und Pfarrdienstwohnung einschlie├člich des Gartens der Pfarrwohnung) sind abgeschlossen.

 

Im 2. Bauabschnitt wurde der ÔÇ×Kleine SaalÔÇť (der ├╝bergangsweise von den Ch├Âren genutzt wird) bereits im M├Ąrz fertiggestellt. Ebenso der Sitzungsraum, der zur Zeit noch als Lagerraum genutzt wird.

Das Foyer hat sein neues Dach und die gro├če Fensterfront erhalten, in der das Regenbogenfenster der Epiphanias-Kirche eingebaut werden wird. Der Anbau im ÔÇ×Gro├čen SaalÔÇť, der im Winter auch als Gottesdienstraum genutzt werden soll, ist ebenfalls ÔÇ×bedachtÔÇť und mit neuen gro├čen Fenstern versehen, in die die Glasfenster ÔÇ×AlphaÔÇť und ÔÇ×OmegaÔÇť der Epiphanias-Kirche eingebaut werden.

 

In der erweiterten K├╝che, in die eine komplett neue K├╝cheneinrichtung eingebaut wird, und dem neu gestalteten Sanit├Ąrbereich sind die Installationen so gut wie fertiggestellt.

 

Die restlichen Rohbauarbeiten innerhalb des 2.BA, die haustechnischen Installationen, Fenster, Au├čent├╝ren und Innen-T├╝r-Zargen werden bis Ende Juni fertiggestellt, so dass im Juli Innenputz- und Trockenbau-Arbeiten, im August/September Estrich-, Fliesen-, Maler- und Ausbau-Arbeiten wie Parkettb├Âden, Einbau der Innent├╝ren und Innen-Fensterb├Ąnke erfolgen.

 

Parallel dazu werden Dachdecker-/Klempner-Arbeiten, Rollladen-/Sonnenschutz-Arbeiten, die  W├Ąrme-D├Ąmm-Putz-Fassade mit Au├čenmaler-Arbeiten ausgef├╝hrt.

 

Im Oktober/November sind die Fertigmontagen f├╝r Elektro-, Sanit├Ąr-, Heizung- und Medien-Ausstattung, der Einbau der GMZ-K├╝che und Arbeitsraumausstattung, Geb├Ąudereinigung, Bestuhlung ÔÇ×Gro├čer SaalÔÇť mit anschlie├čender ├ťbergabe des GMZ-Geb├Ąudes f├╝r die bauseitge Einrichtung und Nutzung geplant.

 

Oktober bis Mitte Dezember sind die Au├čenanlagen w.z.B. Zugangsweg vom Parkplatz ÔÇ×An der D├╝neÔÇť bis zur Sakristei mit barriere-freien Zug├Ąngen zum GMZ-Eingang mit Dienstwohnung, zum Kinder-Jugend-Treff mit Pfarrb├╝ro, Zugangsweg zur Pfarrdienstwohnung, der Rampe zum KiJu-Untergeschoss, dem Spielwall mit terrassierten Naturstein-Sitz-B├Ąnken, Grundst├╝cksfahrt und Rettungsweg vom Lievelingsweg in den r├╝ckw├Ąrtigen GMZ-Garten eingeplant.

 

Viktor Hell, Baukirchmeister

Februar 2019

Baustandsbericht; Stand 1. Februar 2019

 

1. Bauabschnitt (1. BA):

Kinder- und Jugendtreff (KiJuTreff) mit B├╝ro der Kinder- und Jugendnmitarbeiterin und Pfarrdienstwohnung mit Pfarrb├╝ro

Der 1. Bauabschnitt ist abgeschlossen. Pfarrer Martin Hentschel hat das neue Pfarrb├╝ro bezogen (Adresse: Lievelingsweg 162b) und ist mit seiner Frau in die neu erstellte Pfarrwohnung im Obergeschoss eingezogen. Frau Thayaharan nutzt vor├╝bergehend das B├╝ro im Erdgeschoss. Bereits jetzt finden in den Gruppenr├Ąumen der Konfirmandenunterricht, die Hausaufgabenhilfe, Sitzungen des Presbyteriums und anderer Gremien statt.

Dort befinden sich im EG das M├Ądchen-WC und das WC f├╝r Jungen, das auch von Rollatoren-Benutzer/innen aufgesucht werden kann. Die KiJU-K├╝che im Kellergeschoss wurde erhalten.

Der Garten der Pfarrwohnung mit Zugang zur Haust├╝re der Pfarrwohnung soll bis Anfang April 2019 fertiggestellt werden.

 

2. Bauabschnitt (2.BA):

Anfang Januar wurde mit der Umgestaltung des ÔÇ×Kleinen SaalesÔÇť und des ÔÇ×SitzungsraumesÔÇť (fr├╝her ÔÇ×Gemeindeb├╝roÔÇť) begonnen und Teile der Sanit├Ąranlagen wurden abgebrochen. Die Fertigstellung des ÔÇ×Kleinen SaalesÔÇť und des ÔÇ×SitzungsraumesÔÇť ist f├╝r Mitte M├Ąrz geplant, so dass der ÔÇ×Kleine Saal ÔÇ×dann f├╝r die Gemeindearbeit wieder genutzt werden kann.

 

 

Juni 2018

(Stand 11.06.2018)

1. Bauabschnitt (Kinder-Jugendtreff und Pfarrdienstwohnung):

Innenputz ist bis auf Fensterbeiputz erledigt. Fenstereinbau mit Fensterb├Ąnken und Rollladen erfolgt 24./26.KW und Beiputz der Fenster 26.KW.

Elektro-Installationsarbeiten erfolgen  in vorgenanntem Zeitraum.

Estricharbeiten sind f├╝r die 27./28.KW eingeplant.

Zimmer-,  Dachdecker- und Klempner-Arbeiten auf dem neuen Anbau werden in der 24./25. KW, auf den beiden Vord├Ąchern in der 27.KW fertiggestellt.

 

2. Bauabschnitt :

GMZ-Vordach-Unterfangung f├╝r die Aufnahme der Vordacherweiterung ist derzeit in Bearbeitung. Fertigstellung 27. KW.

Beim Rohbau Anbau mit Saal-Erweiterung "Stille/Andacht-Bereich" wird z.Zt. das Erdgeschoss hergestellt.

Altan (Balkon) f├╝r die K├╝sterwohnung z.Zt. Werkstatt-Anfertigung, dessen Aufstellung Anfang Juli eingeplant ist.

Februar 2018

 

1. Bauabschnitt (BA): Kinder-Jugend-Treff  und Pfarr-Dienstwohnung;

Restarbeiten Installationen der Haustechnik Elektro, Heizung, Sanit├Ąr und L├╝ftung. Fertigstellung zu vor im Februar.

 

1./2. BA: Kinder-Jugend-Treff und Gemeindeb├╝ro mit Dienstwohnung (K├╝sterin)

Herstellen der erforderlichen Dampfsperre mit darauf verlegter W├Ąrmed├Ąmmung im gesamten Dachboden ├╝ber dem Obergeschoss mit neuer Bodentreppe. Die Arbeiten erfolgen von der Dachdecke des neuen Anbau im 1. BA unter Einsatz des noch vorhandenen Baukran. Fertigstellung zu vor im Februar.

 

2. BA: Gemeindezentrum (GMZ) -Foyer, kleiner Saal, K├╝che-/Sanit├Ąr-Bereich, gro├čer Saal

Zwecks Nutzung des noch vorhandenen Baukran und Bauzeit-Verk├╝rzung des 2.BA der erst nach Fertigstellung des 1.BA geplant war, werden nun m├Âgliche Bauarbeiten des 2.BA bereits zusammen mit dem 1.BA hergestellt.

Neben vorhandenem K├╝chen-Anbau und Saalerweiterung erfolgt die Herstellung des neuen Anbau mit Erweiterung des Andacht-/Stille- und K├╝chen-Bereich mit gro├čem Abstellraum einschlie├člich Installationskeller (bereits hergestellt).

Erweiterung Fundament/Bodendenplatte Eingang GMZ-/GmdeB├╝ro und Dienst-Wohnung mit Erweiterung des Vordachs. Altan-Fundament (Balkon) der Dienstwohnung hinter der Taxus-Hecke herstellen, Ausf├╝hrung des Altan in der Metallbauwerkstatt mit Aufstellung vor Ort. Fertigstellung zu vor Februar/M├Ąrz.

 

 

Oktober 2017

 

 

August 2017

Der Anbau an der Nordseite des Kinder- und Jugendtreffs wurde begonnen. Die Kellerw├Ąnde und die Decke wurden betoniert. Im Anbau wird im EG das zuk├╝nftige Pfarrb├╝ro und das Treppenhaus f├╝r die Pfarrwohnung untergebracht. Der Keller dient als Abstellraum f├╝r Fahrr├Ąder und Gartenger├Ąte. 

An der Ostseite wurde mit der Vorbereitung des Anbaus begonnen; durch den Anbau entstehen: Erweiterung des Gemeindesaales mit Apsis f├╝r gottesdienstliche Nutzung, Erweiterung der K├╝che, Abstellraum.

Juni 2017

Im bestehendenden Geb├Ąude (Kinder- und Jugendtreff) sind die Abbruch-, Mauer-, Beton-, Trockenbau ÔÇô Arbeiten weitgehend abgeschlossen. Trennw├Ąnde wurden entfernt oder versetzt; Esstriche, Wandfliesen und Bodenfliesen entfernt; alte Kamine abgebrochen; neue W├Ąnde f├╝r die umgestalteten WC-Anlagen gezogen; Stahltr├Ąger wurden eingesetzt u.a.m.

Die Sanit├Ąr-, Heizung-, L├╝ftungs - Installationen sowie die Elektroinstallation sind weitgehend abgeschlossen.

Im Juli wird mit dem Anbau (Nordseite) begonnen f├╝r das Pfarrb├╝ro, Treppenhaus und Keller.

 

 

 

 

3. Baustandsbericht 

 

- Neue Regenwasser- und Abwasserkan├Ąle sowie Frischwasserleitungen zwischen Kirche zum Gemeindezentrum gelegt.

 

- Erdkabel f├╝r Au├čenbeleuchtung gelegt.

 

- Spiel-Erdwall mit Sitzstein-Atrium und Erosionsschutzbepflanzung erstellt.

 

 

2. Baustandsbericht 

August bis November 2015

 

- Fertigstellung der Fernw├Ąrme-├ťbergabe/ - Anschluss

 

- W├Ąrmed├Ąmmarbeiten Kellerdecke und Kriechkeller unter dem Gemeindesaal

 

- Abschluss der Elektro-Arbeiten im Keller

 

- Abschluss der Malerarbeiten im Keller

 

- Erschlie├čungsarbeiten und Au├čenanlagen: Einbau von L-St├╝tzw├Ąnden vor dem Giebel (Nordseite) und zur Gartenseite (sp├Ąter Zugang zum Keller)

 

 

1. Baustandsbericht

M├Ąrz bis August 2015

 

- Herstellung einer neuen Fernw├Ąrmeleitung zum Gemeindezentrum einschlie├člich eines ├ťbergabeschachtes vor dem Pfarrhaus

 

- Herstellung einer neuen Beet-Anlage auf der Wiese vor dem Gemeindezentrum

  

- Umbau, Ausbau und Einbau einer Fernw├Ąrme-├ťbergabe- und -Verteilerstation im Keller des Gemeindezentrums

 

- Wasser- und Abwasser-Installationen im Keller des Gemeindezentrums

 

- Einsetzen von Brandschutzt├╝ren im Keller gem├Ą├č Brandschutzkonzept

 

- Anlegen einer Baustra├če (Einfahrt zwischen Kirchturm und Kirche) und Errichten eines Bauzaunes; dadurch Zugang nicht mehr von der D├╝ne aus m├Âglich

 

- Erstellen einer Regenwassernutzungsanlage einschlie├člich Rigole (zur Versickerung des Regenwassers, das die Zisternen nicht fassen k├Ânnen)

Baustandsbericht

Auf unserer Internetseite finden Sie den aktuellen Baustandsbericht. Dazu klicken Sie in der rechten Spalte auf dieser Startseite bei "Baustandsberichte" auf "mehr".